Katholische Kirchengemeinde Jagstzell


Grüß Gott,

wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Website der katholischen Kirchengemeinde Jagstzell.

Informationen rund um die Kirchengemeinde mit ihren Gruppen finden Sie auf den Unterseiten.

Vielen Dank!

Priesterjubiläum und Kolping-Sommerfest bilden gelungene Kombination

In seiner Heimatgemeinde Jagstzell konnte Pfr. Wolfgang Wachter sein silbernes Priesterjubiläum mit einem feierlichen Festgottesdienst und perfekt eingebunden ins Kolpings-Sommerfest würdig feiern. Zahlreiche Priesterkollegen zelebrierten mit ihm den Gottesdienst in der Vituskirche, der Kirchenchor und die Brassgruppe des Musikvereins gestalteten ihn festlich mit. Am 19. Juni 1993 war Wolfgang Wachter in Neresheim zum Priester geweiht worden und konnte am 26. Juni 1993 seine Primiz in Jagstzell mit der ganzen Gemeinde feiern. Auf seinen schweren Leidensweg nach einem tragischen Motorradunfall und einen Schlaganfall der zur Halbseitenlähmung führte, ging Schönstatt-Pater Herbert King in seiner Festpredigt ein. Trotz all dieser Krisen blieb Wolfgang Wachter fest im Glauben und verlor nicht den Lebensmut. In Grußworten ehrten Pfr. Martin Danner, Bürgermeister Raimund Müller und der Kolpingvorsitzende Nikolaus Kurz den Jubilar. Im Anschluss konnten es sich die zahlreichen Gäste auf dem sonnigen Kirchplatz bei Speis und Trank gut gehen lassen und miteinander ins Gespräch kommen. Viele, viele „orange Engel“ der Kolpingsfamilie und der Kirchengemeinde waren im Einsatz und sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Festes. Wolfgang Wachter hatte zahlreiche Gäste aus seinen früheren Pfarreien, Mitbrüder, Ordensschwestern und Wegbegleiter eingeladen, die sich denn auch sichtlich wohl fühlten. Auch die frühere, langjährige Kindergartenleiterin Sr. Relinde war extra angereist und ließ alte Erinnerungen aufleben. Frischen Wind brachten am Nachmittag noch die kleinen Fans der Kita St. Vinzenz mit ihrem Beitrag zur aktuell stattfindenden Fußball-WM in die Festgemeinschaft. Nach einem reichhaltigen Kuchenbuffet fand das Priesterjubiläum mit dem gemeinsamen Singen von Liedern seinen schönen Abschluss. Fazit: Ein rundum gelungenes Fest an das alle Beteiligten sicherlich gerne zurückdenken werden.

KiamO: Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten

Ganz nah bei Jesus - Gebetsbewegung im Rahmen von KiamO ist gestartet

Seit Januar 2017 beschäftigt sich die Seelsorgeeinheit mit KiamO. Der Prozess "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten" soll Wandel ermöglichen, orientiert sich dabei aber fest am Evangelium und an Gottes Wort. In der Seelsorgeeinheit kam das Prozessteam deshalb überein, das Gebet als Grundlage allen Wirkens zu fördern.
Seit Dezember 2017 besteht jeden 1. Donnerstag im Monat ab 17.30 Uhr die Möglichkeit, direkt im Anschluss an die gestaltete, eucharistische Anbetung (Beginn 16.30 Uhr) in der stillen Anbetung noch bis 22.30 Uhr in der Jagstzeller Vituskirche „ganz nah bei Jesus“ zu verweilen. Bei der eucharistischen Anbetung ist das Allerheiligste in der Monstranz ausgesetzt und Jesus so ganz nah bei den Betenden. All die Dinge, die uns belasten und niederdrücken, können wir hier mit ihm teilen und ihm bringen. Bei ihm können wir am Tag der Freude, am Tag der Trauer, am Tag des Leidens und der Krankheit sein. Hier können wir Energie tanken und zur Ruhe kommen. Hier müssen wir nichts leisten, wir dürfen einfach da sein.
Wir laden Sie ein: Schöpfen Sie Kraft und Stärke durch die eucharistische Anbetung und verweilen Sie eine Stunde bei Jesus.
Wenn Sie gerne selber eine Anbetungsstunde am ersten Donnerstag im Monat übernehmen möchten, setzen Sie sich bitte mit dem Pfarrbüro Jagstzell in Verbindung.