Chöre in Jagstzell


Coronabedingt finden derzeit keine Chorproben statt ...

... wer jedoch Zeit und Lust hat, hat die Möglichkeit im Gottesdienst am Wochenende in einer vierköpfigen Schola seine Stimme zu Gottes Ehr erklingen zu lassen.
Auch nicht Chormitglieder sind herzlich zum Mitsingen eingeladen!

Kontakt: Pfarrbüro Jagstzell, 07967/280
oder bei Vorstand Josef Abele 07967/6474
oder bei einem der Chormitglieder.

Wir freuen uns über jede Stimme.

Das Chörle

Ein Chor für besondere Anlässe - das ist der Frauenchor "Chörle". Egal ob die erfahrenen Sängerinnen bei Hochzeiten, im Seniorenheim, bei der Adventsfeier oder auf Beerdigungen singen - unverkennbar ist der feine Gesang, der sich harmonisch mit dem Klang der Geige vermischt. Leiterin Franziska Lammel ist stolz auf ihr "Chörle", das seit 1988 (!) besteht und eine gute Gemeinschaft pflegt. Neue Sängerinnen sind jederzeit herzlich willkommen!

Leiterin: Franziska Lammel, 07967/6815 Probentermine: nach Absprache, im Vitusheim

Kirchenchor

Die Proben finden derzeit nicht statt. Wir freuen uns jedoch schon, wenn wir uns wieder mittwochs von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Vitusheim zur Chorprobe treffen können.

Wer wir sind:
Katholischer Kirchenchor St. Vitus Jagstzell als gemischter Chor mit derzeit 30 Sängerinnen und Sängern im Alter zwischen 25 und 85 Jahren.
Aus einem Kirchenstiftungsrats-Protokoll vom 25. März 1856 ist belegt, dass es bereits damals und vermutlich auch schon früher ununterbrochen bis heute einen Kirchenchor gibt. 
Aus diesem Anlass verlieh der Cäcilienverband für Deutschland dem Kirchenchor Jagstzell im Rahmen eines Konzertabends am 3. April 2011 die ehrenvolle Auszeichnung der Palestrina-Medaille.

Musikalische Schwerpunkte:
a capella,  klassisches und modernes Liedgut, Gospels, nach Bedarf mit Instrumentalsolisten oder Orgelbegleitung, bei besonderem Anlass mit Orchester, hin und wieder auch zusammen mit dem Kinder-/ Jugendchor

Kirchliche und kulturelle Zielsetzung:
Mitgestaltung der Liturgie, Brauchtumspflege, Mitwirkung bei weltlichen Anlässen, Gemeinschaftspflege

Unsere Chorproben:
Jeden Mittwochabend 20.00 bis 21.30 Uhr  im Vitusheim - ausgenommen Sommerferien

Einladung:
Wir freuen uns über jeden, der zu Projekten oder ständig mitsingen möchte.

Chorleiterinnen Waltraud Gschwender und Katharina Prochaska (Elternpause)
Vorstand Josef Abele und Pfarrer Martin Danner

Ehrungen Kirchenchor Jagstzell

(ja) Traditionell um den Namenstag der Heiligen Cäcilia als Patronin der Kirchenchöre gestaltete eine vierstimmige Schola des Kirchenchor St. Vitus Jagstzell die Vorabendmesse zum 1. Advent und zum Gedenken ihrer verstorbenen Mitglieder musikalisch mit.

In den Gottesdienst eingebunden konnte Pfarradministrator Pater Kindermann  Chormitglieder nach den Regeln des Cäcilienverbandes für langjährige Treue zum Chor ehren, darunter Philomena Vaas für 60 Jahre, Martin Krebs 30, Wolfgang Kling 25, Clemens Gschwender und Josef Abele 20 und Joachim Gschwender 15 Jahre. 

Vorsitzender Josef Abele ergänzte die Ehrungen mit einem Dank an die Chorleute für ihre Geduld und Treue sowie für den Erhalt der Chorgemeinschaft auch mit den Corona-Beschränkungen.

Lange Zeit waren keine und später nur begrenzte Proben und Auftritte als Schola möglich, die immer wieder Chorleiterin Waltraud Gschwender vierstimmig einübt. Bemerkenswert ist, dass sich ununterbrochen jeden Sonntag  Chorleute finden, die anstelle der Gemeinde als Schola die Gottesdienstlieder singen.

Trotzdem wird der volle Chorgesang vermisst und als Trostpflaster erhielt jedes Chormitglied eine CD mit Chorliedern, die über Jahre hinweg Josef Riek bei den Gottesdiensten aufgezeichnet hat.

Jagstzeller Jugendchor

Jagstzeller Jugendchor

„Einzeln sind wir Töne, gemeinsam sind wir ein Lied.“

Wir sind ein Chor mit über 20 Sängerinnen zwischen 9 und 18 Jahren.

Wir wollen

… so viele Menschen wie möglich mit unseren Liedern erreichen und bewegen.
… unseren Glauben durch Musik und Gesang zum Ausdruck bringen.
… Gottesdienste, Konzerte und andere Events musikalisch bereichern.

Unser Repertoire umfasst Gospels und Popsongs genauso wie klassische Chorlieder. Wir treten gerne auch zusammen mit anderen Chören auf, so kooperieren wir immer sehr gerne mit dem Kirchenchor und haben für unser letztes Konzert sogar schon unseren eigenen Projektchor „Frauen-Power“ auf die Beine gestellt.

In unserem Chor hat jeder die Chance, sich mit einzubringen und wir sind immer offen für neue Ideen, Lied- und Projektvorschläge.

Alle singbegeisterten Jugendlichen ab ca. 10 Jahren sind ganz herzlich bei uns willkommen. Ihr könnt gerne einfach ohne Anmeldung vorbeikommen. Wenn es die Coronabeschränkungen wieder erlauben, proben wir mmer am Mittwoch von 18 bis 19 Uhr.

Kontakt: Waltraud Gschwender  07967/8200

 

Auftritt des Jugendchors im St. Anna-Seniorenheim Stimpfach

(wg) „Der beste Weg, sich selbst eine Freude zu machen, ist: zu versuchen einem andern eine Freude zu bereiten.“ (Mark Twain)

Mit genau diesem Ziel, anderen den Tag zu verschönern und ihnen Freude zu bereiten, sind wir am 24.11. gegen 15 Uhr in Richtung St. Anna-Seniorenheim nach Stimpfach aufgebrochen. Die Idee hatte sich nach unserem Konzert im Juni ergeben und wir waren alle sehr erfreut, sie jetzt endlich umsetzen zu können. Mit unseren eigenen Liedern, Liederbüchern für das gemeinsame Singen, Instrumenten, unsere Chorleiterin Waltraud Gschwender und ganz viel guter Laune im Gepäck kamen wir im Seniorenheim an.

Unser Programm führten wir zunächst im Erdgeschoss und dann nochmal im ersten Stock auf. Während dem Singen konnten wir mit großer Begeisterung erkennen, wie sich unsere Freude in den Gesichtern unserer Zuschauer widerspiegelte. Wir hatten mit „Deine Hand“, „Wagt euch zu den Ufern“ und „My Lighthouse“ einige christliche Lieder vorbereitet. Besonders gut gefiel allen unser Stück „Ein Teil von meinem Herzen“, das von Menschen handelt, die immer für uns da sind, denen wir vertrauen können und die uns zum Lachen bringen. Eine große Bereicherung unseres Besuches war das gemeinsame Singen aus unseren mitgebrachten Liederbüchern. Mit „Auf de Schwäb’sche Eisebahne“, „Wenn wir erklimmen“ und „Die Hände zum Himmel“ hatten wir uns drei bekannte Stücke ausgesucht und alle sangen und klatschten kräftig mit. Eine Besonderheit war außerdem, dass uns mit Kathrin Schenk am Klavier und Bianca Brunner an der Gitarre zwei Jugendliche aus unseren eigenen Reihen begleitet haben.

Insgesamt war unser Auftritt im Seniorenheim Stimpfach ein voller Erfolg und wir sind sehr dankbar, dass wir diese tolle Erfahrung machen durften. Anhand der Begeisterung und den positiven Rückmeldungen unserer Zuschauer, hatten wir das Gefühl, dass wir unser Ziel, anderen eine Freude zu bereiten, auf jeden Fall erreicht haben.