Katholischer Frauenbund Rosenberg

Wir machen uns stark für Frauen!
Diese Überzeugung war und ist heute noch das Fundament des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB), der 1903 von mutigen katholischen Frauen in Köln gegründet wurde. Heute engagieren sich bundesweit rund 180.000 Mitglieder verschiedener christlicher Konfessionen in 1.800 Zweigvereinen und 21 Diözesen. Sie gestalten Politik, Gesellschaft und Kirche aktiv mit. 

Wir sind

  • gesellschaftspolitisch engagiert, arbeiten überparteilich und vertreten die Interessen von Frauen in Beruf, Familie, Kirche und Politik
  • ein unabhängiger, moderner Bildungsverband, in dem Frauen jeden Alters, in unterschiedlichen Lebenssituationen und mit verschiedenen Interessen ihren Platz haben
  • ein Frauenverband, der im christlichen Geist und im Bewusstsein seiner katholischen Tradition arbeitet
  • Teil der internationalen Frauenbewegung

Unser Ziel: Wir wollen am Aufbau einer Gesellschaft und Kirche mitwirken, in der Frauen und Männer partnerschaftlich zusammenleben und gemeinsam Verantwortung tragen für die Zukunft in einer friedlichen, gerechten und für alle lebenswerten Welt.

(www.frauenbund.de)

GELUNGENER ABEND MIT "24FOLK STRINGS"

Ein richtig nettes Publikum fand sich am Samstag, 14.10. zum Konzert mit "24 Folk strings" ein, so dass das Foyer der Virngrundhalle gut gefüllt war.

Gut gestärkt mit Schmalzbrot, Guinnes und anderen Leckereien ging es auf eine musikalische Reise auf die "Smaragdgrüne Insel" sprich: Irland, genauer gesagt in eine kleine Gemeinde, wo aber ganz schön was los war. Auf dem Dorfplatz gab es Straßenmusik, es ging auf eine Hoch­zeit, auf der zu irischer Polka und Walzer getanzt wurde; weiter in die Kirche, wo "Lord of the dance" erklang, dann auf einen Leichenschmaus, der dank des Whiskys des Verstorbenen ziemlich ausartete. Nicht zu vergessen eine spontane Küchenparty unter dem Motto "Let's stop the world outside", das die Band zusammen mit dem Publikum sehr schön umsetzte.

Sie schaffte es locker, die Zuhörer in eine andere Welt mitzunehmen und miteinzubinden.

So besonders beim Sing alone zu "Dirty old town", das der Rockrentner Werner Rieger in eine humorige schwäbische Hommage an Rosenberg umwandelte.

Das routinierte Zusammenspiel der Musiker*innen, die feinen "Schmusesoli" von Florian Neukamm an der Gitarre, die launigen Ansagen der auch gesangsstarken Flötistin Judith Strohmaier, das gekonnte Geigenspiel von Birte Wehner, das durch die Mandoline abge­rundete Klangbild, all dies trug dazu bei, dass das Publikum rundum zufrieden war und sich Zugaben wünschte.

Dasselbe galt für die Musiker*innen, die den Abend genauso genossen.

Anita Schenk für den Frauenbund

Frauenbund - Kontaktdaten

Anita Schenk
Eichenstraße 3
73494 Rosenberg
 07967 8369